Veranstaltungen

aktuelle Veranstaltung

Herbstveranstaltung
03.11.2022
Wie mit dem Hochwasserrisiko umgehen?

DI Hans Starl
Schutz vor Hochwasser und Starkregen im (Klima-)Wandel der Zeit
Bereichsleiter Elementarschadenprävention, EPZ Elementarschadenpräventionszentrum, Linz

Mag. Dr. Franz Prettenthaler, M.Litt
Hochwasser und Starkregen – auf der Suche nach einer österreichischen Versicherungslösung
Direktor von JOANNEUM RESEARCH-LIFE, dem Institut für Klima, Energie, Gesellschaft, Graz

Jan Winkler
Hochwasserrisiko und seine Versicherbarkeit aus der Sicht des Rückversicherers
Natural Hazard Specialist, Swiss Re Management Ltd., Zürich

Veranstaltungen 2021-2022

Frühjahrsveranstaltung
26.04.2022
Cyberrisken – das unterschätzte Bedrohungspotential

Ing. Andreas Klauser
CEO Palfinger AG

Bengt von Toll
Head of Cyber, Munich Re

Jürgen Weiss
Leiter Experts Group IT-Security

Dr. Stephan Korinek
Abteilungsleiter Behördliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen, FMA
Herbstveranstaltung
11.11.2021
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Versicherungswirtschaft

Gudrun Meierschitz, M. A.
Mitglied des Vorstandes ACREDIA Versicherung AG, Wien

„Makroökonomische Auswirkungen der Pandemie in Bezug
auf Länder, Sektoren und Insolvenzentwicklung“

JUDr. Stanislava Saria, PhD
Leiterin der Abteilung Querschnittsthemen der Versicherungsaufsicht
und Pensionskassenaufsicht in der FMA, Wien

„Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Versicherungswirtschaft
aus der Perspektive der Aufsicht“

Dr. Peter Konwitschka
Rechtsanwalt Schönherr Rechtsanwälte GmbH, Wien

„Aktuelle OGH-Judikatur zu COVID-19“

Tobias Sonndorfer, CFA
Executive Director Munich RE, München

„COVID-19@Munich RE: Auswirkungen, Einblicke, Ausblick“

Veranstaltungen 2011-2020

Herbstveranstaltung
23.10.2019
Generalthema:
„Die IDD im Alltag“
 
Dr. Stephan Korinek
Abteilungsleiter „Behördliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen und Pensionskassen“, FMA

Umsetzung der IDD-Vorgaben in den Versicherungsunternehmen. Erste Erfahrungen der FMA

Univ.-Prof. Mag. Dr. Leopold Neuhold
Institut für Ethik und Gesellschaftslehre an der
Karl-Franzens-Universität Graz“

Versicherungsvertrieb im Widerstreit der Interessen – Ethik als ein Ort des Interessenausgleichs?

Diskussionsleitung:
O. Univ.-Prof. Mag. Dr. Helmut Pernsteiner
Frühjahrsveranstaltung
04.04.2019
Generalthema:
„Autonomes Fahren“
                                                               
Dipl.-Ing. Günther Apfalter
President Magna Europe & Magna Steyr
„Autonomes Fahren – nahe Realität oder Hirngespinst?“


Direktor Dr. Othmar Thann, Geschäftsführer des KFV (Kuratorium für Verkehrs
scherheit) und der KFV Sicherheit-Service GmbH, Wien
„Die Rolle der Verkehrssicherheit in der Entwicklung des autonomen Fahrens“


Mag. Dieter Pscheidl, Leitung Europäische Angelegenheiten Vienna Insurance Group
AG, Wien
Die Auswirkungen des autonomen Fahrens auf den Verkehrsopferschutz in der EU-
Versicherungsregulierung
 
Diskussionsleitung:
Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Riedler
Herbstveranstaltung
12.10.2018
Generalthema:
„Bitcoin/Block Chain Management“ Auswirkungen auf die Finanz- und Versicherungsindustrie
 
Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny
Gouverneur Oesterreichische Nationalbank, Wien
„Bitcoin, Kryptowährungen und Co. – die Sicht der
Notenbanken“

Mag. Markus Waghubinger, EFA®
AssCompact Investment und Finanzen/Berater für Strategie und Innovation, Micheldorf/Linz

„Blockchain:Echte Anwendungsfälle abseits der
Bitcoin-Spekulation“

Diskussionsleitung
O. Univ.-Prof. Mag. Dr. Helmut Pernsteiner
Frühjahrsveranstaltung
17.04.2018
Generalthema:
„PRIIP-VO – Die Herausforderung der Vergleichbarkeit von Versicherungs- und Bankprodukten“
 
Mag. Jana Sestak-Kradi, MBA und
Alexandra Penninger, B. Sc. ACI OC
Sekretariat Kapitalmarkt, Global Financial Markets/Customer Sales, Oberbank AG
„Insight into PRIIPs bei Banken“
 
Mag. Dr. Klaus Wegenkittel
Ergo Versicherung AG
„PRIIP Basisinformationsblätter in der Lebensversicherung“

Diskussionsleitung:
o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Pernsteiner
Herbstveranstaltung
25.10.2017
Generalthema:
„Paradigmenwechsel durch IDD“
 
Mag. Birgit Wastl
Insurance Regulatory Expert / Management Consulting KPMG Adisory Board
„Fit for IDD – Die Herausforderungen & Unsicherheiten in der Umsetzungspraxis“
 
Dr. Ludwig Pfleger
Behördliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen Leiter des Teams Busines Conduct / FMA Vorsitzender des EIOPA Committee on Consumer Protection and Fnancial Innovation (CCPFI)
„Product Governance und Vergütung aus Sicht der FMA“
Frühjahrsveranstaltung
05.04.2017
Generalthema:
„Versicherungsbetrug als Schaden an der Solidargemeinschaft“
 
Mag. Gerhard Janoch
Abteilungsleitung KFZ- & allg. Haftpflicht-Leistung, Donau Versicherung AG
„Versicherunsbetrug – ein gesellschaftliches Phänomen im Wandel?“
 
Dr. Eberhard Fähnrich
Leiter Claims Management Services, Gen Re
„Automatisierte Betrugserkennung als Instrument zum Schutz der Solidargemeinschaft“
 
Diskussionsleitung:
o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Pernsteiner
Herbstveranstaltung
07.09.2016
Generalthema:
„Cyberkriminalität“
 
Harald Gruber
Geschäftsführer EI-TEA Partner GmbH, IT-Security-Experten aus Linz
„Cyberkriminalität – eine tägliche Bedrohung, die JEDEN betrifft“
 
Cyrus Delarami, Senior Underwriter Property Vertrag für Europäische Märkte, Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft AG
„Cyberrisken und die Rolle der Versicherung“
 
Diskussionsleitung:
Mag. Dr. Christian Oppl, Mitglied der Geschäftsleitung GrECO International Holding AG, Wien
Frühjahrsveranstaltung
26.04.2016
Generalthema:
„Highlights und Schwerpunkte aus der jüngsten versicherungsrechtlichen Judikatur“
 
Univ.-Prof. Dr. Andreas Riedler
Vorstand des Instituts für multimediale Linzer Rechtsstudien an der JKU
„Zusammenspiel zwischen Kfz-Haftpflicht, Schwarzfahrt und Verkehrsopferschutz“
 
Mag. Dr. Stefan Lahnsteiner
Rechtsanwaltskanzlei Lahnsteiner & Lahnsteiner, Preisträger des Insurance Awards Brain 2013
„Die schuldhafte Herbeiführung des Versicherungsfalles“
 
Mag. Michael Kraus, LL.B.
Assistent am Institut für multimediale Linzer Rechtsstudien an der JKU
„Versicherung für fremde Rechnung“
 
Diskussionsleitung:
Univ.-Prof. Dr. Andreas Riedler
Herbstveranstaltung
6. Oktober 2015
Generalthema:
„Untreue“ in der Versicherungswirtschaft
 
Univ.-Prof. Dr. Alois Birklbauer
Professor für Strafrecht an der JKU, beigezogener Experte zu diversen Gesetzesreformen im Bereich des Strafrechts, Herausgeber des Journals für Strafrecht
„Wirtschaftliches Handeln zwischen verantwortungsvollem Risikomanagement und strafbarer Untreue“ Änderungen durch die Strafrechtsreform 2015
 
o. Univ.-Prof. Dr. Martin Karollus
Vorstand des Instituts für Unternehmensrecht an der JKU
„Unternehmerische Ermessensentscheidungen und Business Judgement Rule aus primär gesellschaftsrechtlicher Sicht“
 
Diskussionsleitung:
Ronald Barazon
Chefredakteur der Zeitschrift „Der Volkswirt“
Frühjahrsveranstaltung
9. April 2015
Generalthema:
„Klassische Lebensversicherung – quo vadis“
 
apl. Prof. Dr. Jochen Ruß
Geschäftsführer der Gesellschaft für Finanz- und Aktuarwissenschaften mbH, Ulm
„Die Zukunft der klassischen Versicherung?
Die klassische Versicherung der Zukunft!“
 
Ulrich Mündlein, Principal, Practice Expert
OLIVER WYMAN Financial Services, München
„Produktinnovationen in der Lebensversicherung im Ausland im Lichte eines Niedrigzinsumfelds“
 
Diskussionsleitung:
Dipl. Ing. Manfred Rapf
Vorsitzender der Sektion Lebensversicherung im VVO Österreichs
Herbstveranstaltung
4. November 2014
Generalthema:
„Neue Vergütungsmodelle in der Versicherungswirtschaft“
 
Prof. Dr. Matthias Beenken
Fachhochschule Dortmund, Lehrgebiet Versicherungswirtschaft, insbesondere Versicherungsvertrieb, -marketing, Unternehmensführung, Personalmanagement

„Neue Vergütungsmodelle vor dem Hintergrund geänderter rechtlicher Rahmenbedingungen für die Versicherungswirtschaft“


Mag. Christian Prantner, Arbeiterkammer Wien, Abteilung Konsumentenpolitik
„Vergütungsschemata im Versicherungsvertrieb aus der Perspektive der VerbraucherInnen



Mag. Andreas Krebs, Mitglied des Vorstandes der GreCo International AG, Wien

„Anforderungen an ein Vergütungsmodell aus Sicht eines Maklers“
Frühjahrsveranstaltung
6. Mai 2014
Generalthema:
„Antworten auf den Vorsorgebedarf wegen
Arbeits-, Erwerbs- und Berufsunfähigkeit“
 
Dr. Bernhard Atzmüller
Vorsitzender der Pensionsversicherungsanstalt Landesstelle Oberösterreich

Rechtsberater in der Wirtschaftskammer OÖ
„Invalidität, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit
– gesetzliche Absicherung“

Direktor Stefan Wittmann, Abteilungsdirektor für den Bereich Leben Antrag/Leistung Deutsche Rückversicherung AG
„Ergänzende Absicherung der Invalidität:
sinnvoll oder notwendig?“
Herbstveranstaltung
23. Oktober 2013
Generalthema:
“Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge – Status und Ausblick“
 
Dr. Wolfgang Nolz, Kapitalmarktbeauftragter des Bundesministeriums für Finanzen
„Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge – Status und Ausblick“
 
Dipl. Ing. Manfred Rapf, Vorsitzender der Sektion Leben im Versicherungsverband
“Prämienbegünstigte  Zukunftsvorsorge – Erfahrungen und Erwartungen der Versicherungsbranche”
Frühjahrsveranstaltung
3. April 2013
Generalthema:
„Künftiger Rechtsrahmen für die Versicherungsvermittlung unter dem besonderen Gesichtspunkt der Fort- und Weiterbildungsnotwendigkeit
 
Mag. Dieter Pscheidl, Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs, Recht und Internationales, Spezialgebiet EU-Lobbying
„Versicherungsvermittlung im Jahr 2015“

Dr. Hans-Georg Jenssen
Geschäftsführender Vorstand des Verbandes
Deutscher Versicherungs-Makler e.v., Hamburg
„Niemand ist eine Insel – Neue Entwicklung in
Europa und Deutschland für Versicherungsmakler“

Publikums- und Podiumsdiskussion:
Referenten und
Dr. Gerold Holzer
Fachverband der Versicherungsmakler,
Wirtschaftskammer Österreich sowie
Dr. Christian Oppl
GrECo International Holding AG, Wien
 
Moderation:
Univ.-Prof. Dr. Andreas Riedler
Vorstand desInstituts für Multimediale Linzer Rechtsstudien, stv. Vorstand des Instituts für Zivilrecht, Abteilung für Europäisches Privatrecht und Privatversicherungsrecht, Johannes Kepler Universität Linz
Herbstveranstaltung
20. September 2012
Generalthema:
„Elektronische Kommunikation im VersVG – Chancen und Risken“
 
Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Riedler
Institut für Zivilrecht/Abteilung für europäisches Privatrecht und Versicherungsrecht, JKU Linz

„VersRÄG 2012 – theoretische Vorgaben, praktische Konsequenzen, verbleibende Lücken“


Mag. Dr. Georg Rathwallner
Konsumenteninformation Arbeiterkammer Oberösterreich, Linz
„Was bringt das Versicherungsrechtsänderungsgesetz für Konsumenten?“
 
Dr. Stephan Korinek, Leiter der Abteilung „Behördliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen und Pensionskassen“ FMA, Wien
„VersRÄG 2012, elektronische Kommunikation
und Aufsichtsrecht“
Frühjahrsveranstaltung
29. Februar 2012
Generalthema:
„Unisex-Richtlinie – Auswirkungen des EuGH-Urteils auf die Versicherungswirtschaft“
 
Mag. Gerlinde Wagner, Abteilungsleiterin im Finanzministerium zuständig für Versicherungsrecht und Bundeshaftungen
„Unisex-Richtlinie: Auswirkungen des EuGH-Urteils auf den nationalen rechtlichen Ordnungsrahmen“
 
Dr. Klaus Wegenkittl, Leiter des Aktuariats der
ERGO Insurance Service Gesellschaft m.b.H., verantwortlicher Aktuar für die Bank Austria Versicherung und Victoria Volksbanken Versicherung, Wien

„Auswirkungen der Unisex-Kalkulation aus versicherungsmathematischer Sicht“


Dr. Ulrike Mönnich, LL.M. (Insurance Law)
gbf-legal Rechtsanwälte, Partner, Zürich
„Unisex-Tarife für Versicherungen“
Herbstveranstaltung
13. Oktober 2011
Generalthema:
„BAV – Durchlässigkeit der Systeme“

Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch
Institut für Recht der sozialen Daseinsvorsorge und Medizinrecht, Johannes Kepler Universität, Linz
„Wechsel zwischen Pensionskasse und betrieblicher Kollektivversicherung aus Sicht des Arbeitsrechts“
 
Univ.-Prof. Dr. Nicolas Raschauer
Institut für Staatsrecht und Politische Wissenschaften, Johannes Kepler Universität Linz
„BAV – Durchlässigkeit der Systeme ausaufsichtsrechtlicher Sicht“
 
Vorstandsdirektor Andreas Csurda
BAWAG Allianz Vorsorgekasse AG, Wien

„Wo beginnt und wo endet die Verantwortung des Arbeitgebers in einem freiwilligen BAV-Modell?“
Frühjahrsveranstaltung
31. März 2011
Generalthema:
„Compliance vor dem Hintergrund Solvency II“

WP/StB Mag. Liane Hirner
Partnerin bei PwC Austria Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Wien

„Einführung in die besondere Bedeutung von
Compliance in der Versicherungswirtschaft“
 
Dr. Stephan Korinek, Leiter der Abteilung „Behördliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen und Pensionskassen“ FMA, Wien
„Versicherungsaufsichtsrechtliche Compliance nach
Solvency II“


Rechtsanwalt Jürgen Bürkle, Leiter der Konzern-Rechtsabteilung und Compliance-Officer der Stuttgarter Lebensversicherung a. G.
„Compliance in deutschen Versicherungsunternehmen“

Veranstaltungen 2001-2010

HerbstveranstaltungGeneralthema:
„Rating und dessen Auswirkungen für die Versicherungswirtschaft“

Prof. Dr. Helmut Rödl, Mitglied des Gesamtvorstandes Verband der Vereine Creditreform
„Rating und Finanzmanagement“
 
Gabor Lehel, Vorstandsmitglied der UNION Vienna Insurance Group Biztositó Zrt., Vorstandsmitglied der KOOPERATIVA poist’ovna a.s. Vienna Insurance Group Slowakei
„Rating aus Sicht der Versicherungswirtschaft, insbesondere hinsichtlich der Vienna Insurance Group“
 
Mag. Patrick Darlap, Abteilungsleiter der Abteilung Integrierte Finanzmärkte, Finanzmarktaufsicht
„Ratingagenturen als neues Aufsichtsobjekt“
Frühjahrsveranstaltung
24. Februar 2010
Generalthema:
„Vergütungssystem in der Versicherungswirtschaft“


Prof. Dr. Helmut Rödl, Mitglied des Gesamtvorstandes Verband der Vereine Creditreform
„Rating und Finanzmanagement“
 
Gabor Lehel, Vorstandsmitglied der UNION Vienna Insurance Group Biztositó Zrt., Vorstandsmitglied der KOOPERATIVA poist’ovna a.s. Vienna Insurance Group Slowakei
„Rating aus Sicht der Versicherungswirtschaft,
insbesondere hinsichtlich der Vienna Insurance Group“
 
Mag. Patrick Darlap, Abteilungsleiter der Abteilung Integrierte Finanzmärkte, Finanzmarktaufsicht
„Ratingagenturen als neues Aufsichtsobjekt“
Herbstveranstaltung
17. September 2009
Generalthema:
„Vergütungssystem in der Versicherungswirtschaft“

Generaldirektor Dr. Norbert Griesmayr
VAV Versicherungs-Aktiengesellschaft, Wien
„Die Zukunft des Versicherungsmaklers – Qualität, Unabhängigkeit und Vergütung des Maklers aus der Sicht eines Versicherers“
 
Univ.-Prof. Dr. Anton K. Schnyder, LL.M.
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches Institut
 „Die Revision des Vermittlerrechts in der Schweiz vor dem Hintergrund der europäischen Diskussion”
 
Dr. Claudia Ilk, Präsidentin des Österreichischen Versicherungsmaklerrings
„Die derzeitige Diskussion über Vergütungssysteme aus der Sicht der Makler”
Frühjahrsveranstaltung
5. März 2009
Generalthema:
„Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf die
Versicherungswirtschaft“

Mag. Christoph Schultes
Börseanalyst, Erste Group Bank AG, Wien
„Die Finanzkrise und die Versicherungswirtschaft – die Analystensicht“
 
Ministerialrat Mag. Oskar Ulreich
Abteilungsleiter Finanzaufsicht über Lebensversicherungsunternehmen Finanzmarktaufsicht (FMA)
„Aspekte der Finanzmarktkrise und deren Auswirkungen auf die österreichische Versicherungswirtschaft – eine Betrachtung“
 
Mag. Dieter Rom, Mitglied des Vorstandes
Security KAG, GraWe Group
„Die Finanzmarktkrise und die Versicherungswirtschaft – die Sicht des Veranlagers“
Herbstveranstaltung
24. September 2008
Generalthema:
„Bekämpfung der Papierflut im Spannungsfeld zwischen Informations- und Aufklärungspflicht bei Vertragsabschluss“

Dr. Maria Wais
Leitende Staatsanwältin im Bundesministerium für Justiz

„Elektronische Kommunikation und die Erfüllung von
Informationspflichten“


Dr. Stephan Korinek
Leiter der behördlichen Aufsicht über Versicherungsunternehmen, Finanzmarktaufsicht
„Versichertenschutz durch Informationspflichten nach dem VAG“
 
Univ.-Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer
Universität Aachen
Lehr- und Forschungsgebiet Privatrecht und Internationales Wirtschaftsrecht
„Informationspflicht nach der Reform des deutschen VVG“
Frühjahrsveranstaltung
27. Februar 2008
Generalthema:
„Vorschläge zur Reform des Schadenersatzrechts“

o. Univ. Prof. Dr. RudolfReischauerJohannes-Kepler-Universität Linz
Institut für Zivilrecht
„Reformvorschläge – Allgemeine Gedanken“


Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner
Johannes-Kepler-Universität Linz

Institut für Zivilrecht
„Umwelthaftung“
 
Univ.-Prof. Dr. Constanze Fischer-Czermak
Universität Wien Institut für Zivilrecht

„Gefährdungshaftung“
 
 
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
Universität Wien Institut für Zivilrecht
„Zu den Vorschlägen des Arbeitskreises: Die Perspektive von außen“
Herbstveranstaltung
10. Oktober 2007
Generalthema:
„Versicherbarkeit von Naturkatastrophen“

Anton Bauer
Swiss Re Germany AG, München
Leiter Marktbereich Österreich,

Mitglied der Direktion
„Herausforderung Naturgefahren: Und doch
versicherbar?“

Dr. Thomas Hlatky
Grazer Wechselseitige Versicherung AG, Graz
Leiter Versicherungstechnik Sach

„Aktueller Stand der Diskussion über eine Versicherungslösung für Naturgefahren in Österreich unter Berücksichtigung von HORA“
 
Dipl. Ing. Franz Sinabell
WIFO Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Wien, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wirtschaftsforschungsinstitut
„Versicherung gegen Naturgewalten aus volkswirtschaft-licher Sicht“
Frühjahrsveranstaltung
8. März 2007
Generalthema:
„Pflegeversicherung in Österreich“

Bernhard Geismann, Versicherungsmathematiker
GenRe Kölnische Rückversicherungs-Gesellschaft AG, Wien
„Private Pflegeversicherung – ein Blick über die Grenzen“
 
LAbg. a. D. Bürgermeister Helmut Mödlhammer
Präsident des Österreichischen Gemeindebundes
„Sind die Gemeinden mit den Pflegeleistungen überfordert?“
 
Dr. Hemma Massera
Leitung Risiko- und Versicherungstechnik Leben
GrECo International AG, Wien

„Die Pflegeversicherungsprodukte der privaten Versicherungswirtschaft in Österreich“
Herbstveranstaltung
21. September 2006
Generalthema:
„Rückkaufswerte in der Lebensversicherung – Auswirkungen der jüngsten VersVG-Novelle“

Dr. Peter Konwitschka, Rechtsanwalt,
Schönherr Rechtsanwälte GmbH, Wien

„Juristische Grundlagen des Änderungsentwurfs und ihre Auswirkungen“


Dr. Stefan Korinek
Finanzmarktaufsicht, Wien, Leiter der behördlichen Aufsicht über Versicherungsunternehmen
„Neue Rückkaufswerte – Anmerkungen aus der Sicht der Finanzmarktaufsichtsbehörde“
 
Dr. Klaus Wegenkittl
Bank Austria Creditanstalt / Union Versicherung AG, Wien, Abteilungsleiter für Mathematik und Rückversicherung
„Das Ende der Zillmerung? – Tarifkalkulation und Bilanzierung nach der VersVG-Novelle“
 
Syndikus Dr. Peter Präve
Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V., Berlin
„Neuregelung des Rechts der Lebensversicherung in Deutschland“
Frühjahrsveranstaltung
15. Februar 2006
Generalthema:
„Reform des österreichischen Schadenersatzrechts“

o. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Welser, Universität Wien, Vorstand des Instituts für Zivilrecht
„Braucht Österreich ein neues Schadenersatzrecht?“
 
Univ.-Prof. Dr. Brigitta Jud
Universität Bonn, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht
„Integration der Haftpflichtsondergesetze in ein neues österreichisches Schadenersatzrecht“
 
Univ.-Prof. Dr. Christian Huber
Universität Aachen, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht
„Reform des österreichischen Schadenersatzrechts, insbesondere aus dem Blickwinkel des deutschen Rechts“
Herbstveranstaltung
29. September 2005
Generalthema:
”Betriebliche Kollektivversicherung“

DI Mag. (FH) Harald Gössl
Abteilungsleiter der Abteilung II/Pensions-kassenaufsicht und aktuarielle Analyse,
Finanzmarktaufsicht, Wien
„Aufsichtsrechtliche Anforderungen an die betriebliche Kollektivversicherung“
 
Dir. Manfred Baumgartl
Mitglied des Vorstandes der Allianz Elementar
Versicherungs-AG, Wien
„Umsetzung der betrieblichen Kollektivversicherung
 
Dr. Fritz Janda Geschäftsführer Fachverband der Pensionskassen Österreichs, Wirtschaftskammer Österreich, Wien
Performance, Transparenz und Sicherheit: Die drei Größen bei Betriebspensionen“
 
Dr. Hermann Pomberger, Mitglied der Direktion der Allianz Asset Management AG, Zürich
Betriebliche Kollektivversicheurng – Funktion der 2. Säule in der Schweiz“
Frühjahrsveranstaltung
30. März 2005
Generalthema:
„EU-Versicherungsvermittlung und Umsetzung der Gewerbeordnung in der Praxis“

Dr. Stefan Korinek,
Finanzmarktaufsichtsbehörde
Leiter der behördlichen Aufsicht über Versicherungsunternehmen

„Die Zukunft der Aufsicht über die Versicherungs-
vermittlung durch die Finanzmarktaufsicht“
 
Oberrat MMag. Stefan Trojer
Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Abteilung für Gewerberecht
„Versicherungsvermittlung und Gewerbeordnung in der praktischen Umsetzung“
Herbstveranstaltung
19. Oktober 2004
Generalthema:
„Neuere Judikatur zum Versicherungsvertragsrecht

Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Riedler
Universität Linz, Vorstand des Institutes für Fernunterricht in den Rechtswissenschaften
„Streifzug durch die jüngste Judikatur zum Versicherungsrecht“
 
a.o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Michael Gruber
Universität Salzburg, Öffentliches Recht
“Das neue Fern-Finanzdienstleistungs-Gesetz“
 
a.o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Palten
Universität Wien, Institut für Zivilrecht
„Jüngere Judikatur zur Beendigung des Versicherungsvertrages“
Frühjahrsveranstaltung
25. Mai 2004
o. Univ. Prof. Mag. Dr. Andreas Riedler
Vorstand des Institutes für Fernunterricht  in den Rechtswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität Linz
„Zum geringfügigen Zahlungsverzug des Versicherungsnehmers gemäß § 39a VersVG“
Herbstveranstaltung
25. September 2003
Generalthema:
„EU-Vermittler- und Kartellrecht“

Mag. Dr. Hanno Wollmann
Rechtsanwalt Schönherr Rechtsanwälte OEG, Wien
„Versicherungswirtschaft und Kartellrecht“
 
o. Univ.-Prof. Dr. Peter Jabornegg
Ordinarius für Arbeits- und Zivilrecht an der Johannes-Kepler-Universität Linz
„Die europäische Richtlinie über die Versicherungsvermittlung (2002/92/EG) aus österreichischer Sicht“
 
Univ. Doz. Dr. Hanspeter Hanreich
Wirtschaftskammer Österreich, Wien

“Stand der legislativen Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlungs-Richtlinie in Österreich“
Frühjahrsveranstaltung
25. März 2003
Generalthema:
„Grenzen der Versicherbarkeit an den Beispielen der Naturkatastrophen und der Terrorrisken“

Dr. Ulrich Ebel
Meteorologe, SwissRe Germany, München

„Klimaänderung in der Rückversicherung“
 
Prokurist Werner Mayer
UNIQA Versicherungen AG, Wien
„Katastrophenschäden – Schaffung von Grundlagen
zur Risikoeinschätzung“
 
Generaldirektor Dr. Othmar Ederer
Grazer Wechselseitige Versicherung AG, Graz
Vorsitzender des österreichischen Versicherungspools zur Deckung von Terrorrisken
„Grenzen der Versicherbarkeit am Beispiel
des österreichischen Pools für Terrorrisken“
Herbstveranstaltung
25. September 2002
Generalthema:
„Mitarbeitervorsorgekassen und Betriebliche Vorsorge“

Franz Josef Werle
Stellvertretender Generalsekretär des Comité Europeén des Assurances, Paris
„Auswirkungen der zukünftigen Pensionsfonds-Richtlinie auf die betriebliche Altersvorsorge in der EU“
 
o. Univ.-Prof. Dr. Peter Jabornegg
Ordinarius für Arbeits- und Zivilrecht an der Johannes-Kepler-Universität Linz
„Betriebliche Altersvorsorge und „Abfertigung Neu“ aus der Sicht des Arbeitsrechts“
 
Dr. Johannes Ziegelbecker
Vorsitzender des Vorstandes der ÖPAG Pensionskassen AG, Wien
„Mitarbeitervorsorgekassen im Lichte der betrieblichen Altersvorsorge“
Frühjahrsveranstaltung
13. März 2002
Generalthema:
„Risk-Management“

Mag. Christoph Krischanitz
Leiter des Konzernaktuariates der UNIQA Versicherungen, Wien
„Neue Dimensionen im Risikomanagement derBanken und Versicherungen – von Basel II zum Risk-Based-Capital“
 
Univ.-Prof. Dr. Andreas Grünbichler
Vorstandsvorsitzender der Finanzmarktaufsichtsbehörde
Professor für Finanzmarktforschung an der Universität St. Gallen und
Direktor des Schweizerischen Institutes für Banken und Finanzen
„Zur Zukunft des Risikomanagements bei Versicherungen“
 
Jürgen Schrameier
Vorstandsmitglied der WWK Lebensversicherung a.G. und WWK Allgemeine Versicherung, München
„Risikomanagement in der WWK infolge des KonTraG  – Systematik und praktische Erfahrungen seit 1999!
Herbstveranstaltung
8. November 2001
Generalthema:
„Vom Krankenversicherer zum Gesundheitssicherer – Neue Wege in der privaten Krankenversicherung? Kommt in Österreich eine Zweiklassenmedizin?“

Direktor Mag. Dr. Gerhard Dickinger
UNIQA Versicherungen AG, Linz
„Vom Krankenversicherer zum Gesundheitssicherer – Neue Wege in der privaten Krankenversicherung?“
 
Dr. Herbert Bronnenmayer
Arzt für Allgemeinmedizin, Kirchdorf
„Wohlbefinden zwischen Krankheitsbehandlung und Gesundheitsentwicklung. Der Arzt in einem neuen Erscheinungsbild mit traditionellen Kompetenzen.
 
Dr. Otto Pjeta
Präsident der Ärztekammer Österreich und Oberösterreich
„Endstation Finanzierung soziale Krankenversicherung?“
Frühjahrsveranstaltung
13. März 2001
Generalthema:
„IAS und US GAAP – Neue Rechnungslegungsvorschriften für die Versicherungswirtschaft“

Direktor Friedrich Unterkircher KPMG Alpen-Treuhand Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft, Wien
„IAS und US GAAP – Ihre Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft aus der Sicht des Wirtschaftsprüfers“
 
Mag. Andreas Rauter
UNIQA Finanz-Service Gesellschaft m.b.H., Wien
„Konkrete Erfahrungen und Probleme bei der Umstellung der Rechnungslegung auf IAS“
 
Dr. Peter Braumüller
Bundesministerium für Finanzen, Versicherungsaufsicht
„Neue Rechnungslegungsvorschriften für die österreichische Versicherungswirtschaft und ihre Auswirkungen für die Versicherungsaufsicht“

Veranstaltungen 1991-2000

Herbstveranstaltung
6. Oktober 2000
Generalthema:
„Kfz-Haftpflichtversicherung – quo vadis?“

Dr. Christian Oppl
Geschäftsführer, Aon Jauch & Hübener, Wien
„Kfz-Haftpflicht: Gibt es Wege aus der Krise?“
 
Komm.Rat Dr. Dieter Pscheidl
Geschäftsführer der AVUS – Internationale Schadenregulierungen J.  Pscheidl & Dr. Pscheidl GmbH & Co. KG, Graz
1. Thema:
„Die 4. KH-Richtlinie und deren Auswirkungen“
2. Thema:
„Einfluss der organisierten Kriminalität mit Schwerpunkt Kraftfahrzeugversicherung“
 
Direktor Bruno Friedl
Mitglied des Vorstandes der Generali Versicherung AG, Wien, Vorsitzender des Ausschusses der Sektion Kfz-Versicherung im Verband
„Schadenregulierung durch den eigenen Kfz-Haftpflichtversicherer“
Frühjahrsveranstaltung
26. April 2000
Generalthema:
„E-Commerce und Versicherung“

Univ.-Ass. Mag. Dr. Nikolaus Forgó
EDV-Beauftragter der Uni Wien
Lehrgangsleiter des „Uni-Lehrganges für Informationsrecht und Rechtsinformation“
„Internet und (Rechts-) Sicherheit. Eine Einführung.“
 
Ass.-Prof. Dr. Bernhard Rudisch, LL.M (EHI)
Institut für Zivilrecht, Universität Innsbruck
Abteilung für Privatrechtsvergleichung und Internationales Recht
„Versicherungsverträge per E-Commerce: Die vertragsrechtlichen Rahmenbedingungen“
                                                                
Ministerialrat Dr. Peter Baran,
Stellvertretender Leiter der Versicherungsaufsichtsbehörde Bundesministerium für Finanzen
„E-Commerce und Versicherungsaufsicht“
                                                   
Mag. Harry Fräser,
Leiter Forschung und Entwicklung Generali Office Service und Consulting AG
„no-insure.com – Warum Versicherungen doch eine Chance im E-Business haben“
Herbstveranstaltung
18. November 1999
Generalthema:
„Datenschutz“

Frau Ministerialrat Mag. Dr. Waltraut Kotschy
Bundeskanzleramt/Verfassungsdienst
„Datenschutzgesetz 2000“
 
Ministerialrat Dr. Friedrich Gackenholz
Innenministerium Baden-Württemberg
„Grundzüge des deutschen Datenschutzes und aktuelle Fragestellungen“
 
Hon.-Prof. Dr. Lorenz Mikoletzky
Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchives
„Archive und Datenschutz in Vergangenheit und Gegenwart“
Frühjahrsveranstaltung
18. März 1999
Generalthema:
„Altersvorsorge – Rendite versus Sicherheit“

Ministerialrat Mag. Oskar Ulreich
Leiter der Abteilung Personenversicherung und Kapitalveranlagung in der Versicherungsaufsichtsbehörde
„Institutionelle Rahmenbedingungen – Trends aus der Sicht der Versicherungsaufsicht“
 
Direktor Kurt Ebner,
Vorstandsmitglied der UNION Versicherungs-AG, Wien
„Versicherungstechnik in der kapitalgedeckten
Altersvorsorge“
 
Martin Bruckner,
Vorstandsmitglied der Allianz Investmentbank AG, Wien
„Anforderungen und Besonderheiten der
Lebensversicherung aus der Sicht des
Kapitalmanagements“
HerbstveranstaltungGeneralthema:
„Privatisierung der Kfz-Zulassung“
 
Direktor Bruno Friedl
Vorstandsmitglied der Generali Versicherung AG, Wien
„Kfz-Zulassung: Eine Chance für Versicherer als Dienstleister“
 
Hofrat Dr. Herbert Wimmer
Bezirkshauptmannschaft Perg
„Privatisierung der Zulassung als gelungener Beitrag zur Verwaltungsreform“
 
Marx Unternehmensberatung GmbH, D-Neuss
„Die Versicherer haben sich aus dem Fenster gelehnt – eine anspruchsvolle Organisationsaufgabe“
Frühjahrsveranstaltung
12. Mai 1998
Generalthema:
„Wettbewerbsverzerrung durch Steuern in der EU“
 
GD Dkfm. Dr. Siegfried Sellitsch
Wiener Städtische Versicherung AG
Präsident des Versicherungsverbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs
„Versicherungsunternehmen – des Finanzministers liebste Lastenträger“
 
Univ. Prof. Dr. Markus Achatz, Universität Linz
„Rahmenbedingungen für den Abschluss von Versicherungsverträgen – europa- und steuerrechtliche Aspekte de lege lata und de lege ferenda“
Herbstveranstaltung
1. Oktober 1997
Generalthema:
„Probleme und Aspekte der Euro-Umstellung in der Versicherungswirtschaft“
 
Mag. Rudolf Diewald
Verband der Versicherungsunternehmen
Österreichs

„Euro – von der Währungsumstellung zur Tarifreform“
 
o. Univ.-Prof. Dkfm. Dr. Geiserich E. Tichy,
Wirtschaftsprüfer u. Steuerberater, Wien
„Der Euro – Auswirkungen auf Steuern und Bilanzen“
 
Dr. Ulrich-Jürgen Krüger
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, Bonn
„Auswirkungen des Euro auf die Dienstleistungsfreiheit und die Wettbewerbssituation in der Versicherungswirtschaft“
Frühjahrsveranstaltung
4. März 1997
Gerhard Loibl
Gewerkschaft  der Privatangestellten  (GPA)
„Der neue KVI – oder die späte Erkenntnis verfehlter  Kollektivvertragspolitik“
 
Mag. Gottfried Mayer
EA-Generali Versicherung-AG, Wien
„Sozialpartnerschaft in unruhigen Zeiten und ihre Spuren im neuen Kollektivvertrag für den Versicherungs-Innendienst“
 
Dr. Roland Koppler
Oberösterreichische Versicherung AG, Linz
„Die neue Werkvertragsregelung aus der Sicht der Versicherungswirtschaft“
Herbstveranstaltung
10. Oktober 1996
o. Univ.- Prof. Dr. Rudolf Reischauer
Universität Linz
„Ärztehaftung in der Rechtsprechung“
 
Dr. Wolfgang Kossak
OLG Linz und Patientenvertreter für Oberösterreich
„Ärztehaftung aus der Sicht des Patientenvertreters“
 
Oberrat Dr. Gerhard Aigner
Bundesministerium für Gesundheit und Konsumentenschutz, Wien
„Medizinhaftung aus gesundheitspolitischer Sicht“
Frühjahrsveranstaltung
11. April 1996
a.o. Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
Wirtschaftsuniversität Wien
„Aktuelle Entwicklungen im Versicherungsvertragsrecht“
 
GD Komm.-Rat Josef Hackl
Oberösterreichische Versicherung AG, Linz
„Das neue Versicherungsvertragsrecht in der Praxis“
Herbstveranstaltung
18. Oktober 1995
Dr. Herbert Tiedemann
Engineering Consultant der Schweizer Rück-Gruppe, Zürich
„Naturkatastrophen, ein konstantes oder variables
Risiko?“
 
Generaldirektor Dr. Friedrich Fall
Grazer  Wechselseitige Versicherung AG, Graz
„Katastrophenrisiko aus der Sicht eines
Erstversicherers“
 
Jakob Eugster,
Schweizer Rückversicherungsgesellschaft, Zürich
„Die Bewältigung von Naturkatastrophen: Der (limitierte) Beitrag des Rückversicherungsmarktes“
Frühjahrsveranstaltung
23. März 1995
Dr. Franz Lauer
GD-Stv. der Wiener Städtischen Allgemeinen Versicherung AG, Wien
„Die Deregulierung der KFZ-Haftpflichtversicherung in Österreich“
 
o. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Kromschröder
Universität Passau
„Aspekte der Produktgestaltung im liberalisierten Markt am Beispiel der KFZ-Versicherung“
Herbstveranstaltung
27. September 1994
Generalthema:
„Gesundheitswesen und Krankenversicherung“
 
GD Dr. Josef Probst
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien
 
Dr. Walter Ebm
Österreichische Ärztekammer, Wien
 
V-Dir. Dr. Heinz DOPPLINGER, 
Austria-Collegialität Vers. AG
Frühjahrsveranstaltung
9. März 1994
Ministerialrat Dr. Erika Wolf, VAB / BM f. Finanzen
„EWR und Versicherungsaufsichtsrecht“
 
o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves, Universität Graz
„EWR und Privatversicherungsrecht“
Herbstveranstaltung
1. Oktober 1993
Generaldirektor Dr. Friedrich Fall
Grazer Wechselseitige Vers.-AG,  Graz
Einführung und Moderation
 
Dr. Franz Haas
Staatsanwalt am LG Wels
Dr. Konrad Lengauer
Brandverhütungsstelle für Oberösterreich
„Brandstiftung – Kavaliersdelikt oder Hochkriminalität?“
 
Dkfm. Jürgen Hinzmann
Verband der Sachversicherer e.V. Köln
„Das Versicherungsunternehmen als Opfer in Brandstiftungsfällen“
 
Wiss. Dir. Dr. Klaus Krönke, Kriminalpolizei Köln
„Der Nachweis der vorsätzlichen Brandstiftung – eine Herausforderung für die forensische Wissenschaft“
Frühjahrsveranstaltung
26.Oktober 1993
Dr. Gottfried  Mayer
BM f. Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz, Wien
„Die Qualifikation des Versicherungsaußendienstes
unter dem Aspekt des Konsumentenschutzes“
 
Manfred Niefanger
Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft
Geschäftsbereich Außendienst-Ausbildung, Köln
„Die neue Qualifikation des Versicherungsaußendienstes in der BRD
„Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV)“
 
Dr.  Franz-Herbert  Krenn
Wiener Allianz Versicherungs-AG
„Das Modell einer EG-konformen Ausbildung des Versicherungsaußendienstes in Österreich“
Herbstveranstaltung
20. Oktober 1992
Generalthema:
“Risk- Management”
 
Konsul Dr. Klaus Czempirek
Internationaler Wirtschaftsberater
„Unternehmensführung und Risk-Management“
 
Prof. Dr. Max Danner
Direktor der Allianz Vers.-AG, München
„Allianz Risiko Service – Flottenuntersuchungen“
 
Prof. Dr. Matthias Haller
Direktor des Instituts für Versicherungswirtschaft, St. Gallen
„Die Versicherung im Risiko-Dialog“
Frühjahrsveranstaltung
28. April 1992
Generalthema:
„Qualität – ein Wettbewerbsfaktor in der Versicherungswirtschaft“
 
Dr. Axel Lehmann
Institut für Versicherungswirtschaft, St.Gallen
„Qualitätsmanagement – Chancen und Ansatzpunkte in der Versicherungswirtschaft“
 
GD Dkfm. Dr. Siegfried Sellitsch
Wiener Städtische Versicherungsanstalt, Wien
„Die Qualität der Versicherung – eine Herausforderung für die österreichische Versicherungswirtschaft im europäischen Raum“
Herbstveranstaltung
25. September 1991
Prof. DDr. h. c. Robert Schwebler
Vorstandsvorsitzender der  Karlsruher Lebensversicherung-AG
„Finanzdienstleistungen – Kooperationschance oder Konfliktpotential zwischen Kredit- und Versicherungswirtschaft“
 
Dkfm. Dr. Konrad Rumpold
Länderbank-AG, Wien
„Allfinanz versus Universalbank?“
 
Dkfm. Rudolf Kraft
Vorstandsmitglied der Züich-Kosmos-Vers.AG, Wien
„Finanzdienstleistungen durch Versicherungsunternehmen – Vorteil für Kunden und/oder Unternehmen?“
Frühjahrsveranstaltung
26. Februar 1991
GD-Stv. Dr. Helmuth Karigl
Oberösterreichische Versicherung, Linz
„Aktuelle Probleme der Sturmschadenversicherung aus der Sicht eines langjährigen Versicherers“
 
Dipl. Meteorologe Dr. Gerhard Berz,
Münchner Rückversicherungs-Ges., München
„Schäden durch Naturgefahren – eine weltweit wachsende Bedrohung“
 
Univ.-Prof. Dr. Gerhart Bruckmann
Universität Wien
„Naturkatastrophen – Die Herausforderung unserer Zeit“

Veranstaltungen 1983-1990

Herbstveranstaltung
2. Oktober 1990
Univ.-Prof.-Dr. Rolf Dubs
Rektor der Hochschule St. Gallen
„Ausbildungsszenarien für das Jahr 2000“
 
Sektionschef Univ.-Prof. Dr. Sigurd Höllinger
BM für Wissenschaft und Forschung, Wien
„Studium und Weiterbildung – der postsekundäre Bildungsbereich in Österreich“
 
GD Dipl.-Ing. Dr. Robert Nemling,
„Der Anker“ Allgemeine Versicherung AG, Wien
„Die Weiterbildung in der österreichischen Versicherungswirtschaft – Chance und Herausforderung“
Frühjahrsveranstaltung
1. März 1990
Dr. Klaus Höfner, Fachpsychologe, Wien
„Soziologische und psychologische Aspekte des Versicherungsbetruges“
 
HR Mag. Max Edelbacher
Vorstand Sicherheitsbüro Bundespolizeidirektion Wien
„Die Bekämpfung des Versicherungsbetruges aus der Sicht der Exekutive“
 
Direktor Dr. Helmuth Gössl,
Büro zur Bekämpfung des Versicherungsbetruges, Wien
„Versicherungsbetrug – Auswirkungen und Bekämpfung aus der Sicht der Versicherungswirtschaft“
Herbstveranstaltung
28. September 1989
Dr. Franz Haas, Staatsanwaltschaft Wels
„Die Bedeutung des Brandschutzbeauftragten aus der Sicht der Strafverfolgungsbehörde“
 
Dipl. Ing. Franz Wagner
GD-Stv. der Erste NÖ Brandschaden-Versicherung AG, Wien
„Umweltschutz – ein brennendes Problem für Feuerversicherung und vorbeugenden Brandschutz“
 
Dipl. Ing. Klaus Moser
Direktor Brandverhütungsstelle f. OÖ, Linz
„Betriebsbrandschutz – Aktion 90“
Frühjahrsveranstaltung
14. März 1989
Volker Heydt
Hauptverwaltungsrat
Abteilung Finanzinstitutionen der EG-Kommission, Brüssel
„Die Entwicklung der Versicherung in der EG im Hinblick auf die Schaffung des einheitlichen Binnenmarktes“
 
Dr. Charles Wyniger
Generaldirektor der Zürich Versicherungsgesellschaft, Zürich
„Die schweizerische Privatassekuranz vor den Herausforderungen des EG-Binnenmarktes“
Herbstveranstaltung
27. September 1988
Univ.-Doz. Dr. Walter Schachermayer, Linz
„Aspekte der betrieblichen Altersvorsorge“
 
Eduard Wimmer
Vorstandsdirektor „Wiener Verein“, Wien
„Gestaltungsformen der betrieblichen Altersvorsorge zwischen Illusion und Versicherungstechnik“
 
GD Dr. Walter Petrak,
Vorstandsvorsitzender der Bundesländer Versicherungs-AG, Wien
„Allgemeine Fragen zur Altersversorgung“
Frühjahrsveranstaltung
18. Februar 1988
Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves, Universität Graz
Dr. Franz Kronsteiner, Vorstandsmitglied der DAS
Rechtschutzversicherungs-AG
„Die neuen Bedingungen in der Rechtsschutzversicherung – ARB 1988“
Herbstveranstaltung
29. September 1987
GD Dr. Werner Faber, Zürich-Kosmos, Wien
„Zur Situation der KFZ-Haftpflichtversicherung“
 
Dir. Dr. Ernst Schaufelberger
Zürich Versicherungs-AG, Zürich
„Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung in der Schweiz“
 
Dr. Walter Schuchlenz, ÖAMTC, Wien:
„Hoffnung und Befürchtung der Konsumenten zur 
KFZ-Haftpflichtversicherung“
Frühjahrsveranstaltung
26. Februar 1987
MR Dr. Josef Daum, Leiter VAB, Wien
„Grundsätze der VAG-Novelle“
 
Dr. Paul Prebil
Vorstandsdirektor Wiener Städtische Versicherung
„Die Kapitalveranlagung der Versicherungsunternehmen unter Berücksichtigung der VAG-Novelle“
Herbstveranstaltung
2. Oktober 1986
Univ.-Prof. Dr. Karl Vodrazka, Universität Linz
„Stand und Entwicklungstendenzen der Internen Revision“
 
Doz. Dr. Leopold Mayer
Alpenländische Treuhand- und Revisions-GmbH
„Interne  Revision  und Abschlussprüfung in der österreichischen Versicherungswirtschaft“
 
Albert Wassmer
stellv. Direktor der Helvetia Schweizerische Feuerversicherungsgesellschaft, St. Gallen
„Interne Revision in der Versicherungswirtschaft der Schweiz“
Frühjahrsveranstaltung
5. März 1986
Univ.-Prof. Dr. Reischauer, Universität Linz
„Produkthaftung in Österreich – Diskussionsstand in Lehre und Rechtsprechung“
 
Prof. Dr. Reimer Schmidt
Vorstandsvorsitzender des Deutschen Vereins für Versicherungswirtschaft e.V.
„Möglichkeiten und Grenzen der Schaffung eines gemeinsamen Versicherungsmarktes in der EG“
Herbstveranstaltung
30. September 1985
GD Dr. Ruso
Bundesländer Versicherung, Wien
GD Dr. Beurle
Vereinigung österreichischer Industrieller, Wien
Univ.-Prof. Dr. Kromschröder, Passau
„Industrie und Versicherung“
Frühjahrsveranstaltung
26. Februar 1985
Univ.-Prof. Dr. Fenyves,
Graz
„Übergesetzliche Hinweispflichten des Versicherers bei
Prämienzahlungsverzug“
Herbstveranstaltung
25. September 1984
Univ.-Prof. Dr. Karl Vodrazka, Linz
Univ.-Prof. Dr. Peter Jabornegg, Linz
Univ.- Prof. Dr. Dieter Farny, Köln
„Vertriebswege in der Versicherungswirtschaft“
Frühjahrsveranstaltung
7. März 1984 Wien
Dr. Hans Hajek
Wien
„Funktion der Rückversicherung“
Herbstveranstaltung
11. November 1983 München
Dr. Anton Martin
München
„Probleme der Unterversicherung“
Eröffnungsveranstaltung
März 1983 St. Gallen
Prof. Dr. Matthias Haller
St. Gallen
„Die Versicherungswirtschaft vor strategischen Veränderungen. Herausforderung an Praxis und Wissenschaft“